Archive for ◊ August, 2010 ◊

Author:
• Dienstag, August 03rd, 2010

Bor 150 flüssig Blattdünger zur optimalen Borversorgung.Nur bei tatsächlichem Bedarf verwenden.
Empfohlene Aufwandmenge nicht überschreiten.
Borethanolamin 11 % wasserlösliches Bor entsprechend 150 g/l B
Bor 150

Anwendung Bor 150 flüssig

Zuckerrüben Gegen Herz- und Trockenfäule, Ertrag, Qualität 1 – 2 mal 3 l/ha zwischen 6-Blatt-Stadium und
Reihenschluss

Raps Winterhärte, gleichmäßige Blüte und Abreife, Ertrag
Gleichmäßige Blüte und Abreife, Ertrag
3 l/ha im Herbst ab 4- bis 6-Blatt-Stadium
3 l/ha im Frühjahr bis Anfang Blüte

Mais Pollenqualität, Kornansatz, Kornertrag, Energiedichte 3 l/ha zwischen 4- und 10-Blatt-Stadium

Getreide Ertrag 0,5 – 1 l/ha bis Ende der Bestockung, Mangelnachweis
durch Blattanalyse vorausgesetzt

Erdbeeren Blütenknospenanlage, Winterhärte, Blütenqualität,
Blüte, Fruchtansatz, gegen verformte Beeren,
Pflanzenqualität in Vermehrungsbeständen: kräftige
Pflanzen, Ablegerbildung
2 l/ha im Herbst (bei Neupflanzung)
1 l/ha Grüne bis Weiße Knospe
2 mal 1 l/ha 14 und 7 Tage vor der Pflanzenernte

Strauchbeeren Blüte, Fruchtansatz 1 l/ha vor der Blüte

Kernobst Pollenschlauchwachstum, Blüte, Fruchtansatz,
Calciumtransport, Schalenqualität
2 – 3 mal 1 l/ha ab Rote Knospe bis Abblüte
Kernobst, Steinobst,

Erdbeeren, Strauchbeeren
Reservestoffeinlagerung, Regenerierung, Winterhärte,
Blütenqualität
2 mal 1 l/ha nach der Ernte

Steinobst Blüte, Fruchtansatz 1 l/ha Anfang Blüte

Weinbau Blüte, Fruchtansatz, gleichmäßige Abreife 2 mal 1 l/ha ab Vergrößern der Gescheine bis
Blühbeginn

Fruchtgemüse Blüte, Fruchtansatz 1 – 2 mal 2 l/ha vor der Blüte bei ausreichend
Blattmasse

Kohl-, Blatt- und
Zwiebelgemüse
Innere Qualität, gegen Herznekrose in Kohl 1 – 2 mal 2 – 3 l/ha sobald ausreichend
Blattmasse entwickelt ist

Wurzel- und Knollengemüse
Qualität (Risse, hohle Stangen bzw. Knollen, innere
Verbräunung)
1 – 2 mal 3 l/ha sobald ausreichend Blattmasse
entwickelt ist

Kartoffeln Innere Qualität 1 – 2 mal 1 l/ha bei Reihenschluss

Hopfen Knospen- und Triebentwicklung, Qualität 3 – 5 mal 0,1% bis zur Blüte
In allen Kulturen Zur Borversorgung 1 – 3 l/ha Blattdüngung in 200 – 400 l Wasser
bzw. 4 – 8 l/ha Bodendüngung, bei Applikation
mit Rückenspritze 0,5 %-ig

Bor 150 flüssig Blattdünger     10        Liter Gebinde

Bor 150 flüssig Blattdünger     750    Liter 75x 10 Liter Gebinde

Bor 150 flüssig Blattdünger     1000 Liter Gebinde

Die Raps Aussaat steht vor der Tür. Jetzt gilt es den Raps optimal zu versorgen.
Raps reagiert besonders empfindlich auf Bor-Mangel. Bei regelmäßigem Anbau von borbedürftigen Kulturen wie Raps, Z-Rüben und Körnerleguminosen liegen die Versorgungsstufen der Böden meist im Bereich A bis C. Eine Bordüngung zu den oben genannten Kulturen ist deshalb empfehlenswert.

Funktion in der Pflanze:
Bor ist in der Pflanze neben Calcium und Kalium für den Aufbau der Zellwände und für die Zellteilung
notwendig. Daneben ist Bor für verschiedene Stoffwechselprozesse, (wie z. B. Kohlenhydratstoffwechsel,
Eiweißhaushalt, Hormonstoffwechsel) und die Zuckerbildung, sowie insbesondere
für die Ausbildung wachsender grüner Zellen, von Bedeutung. Es ist in der Pflanze nicht
verlagerbar.
Mangelstandorte:
Geringe Borverfügbarkeit bei
hohen pH-Werten (insbesondere bei pH > 7,0)
aufgekalkten Böden
zu Trockenheit neigenden Standorten
stark tonhaltigen Böden
Bor ist gut wasserlöslich und daher auswaschungsgefährdet
Gefahr der Auswaschung bei
leichten Böden
Standorten mit hohen Niederschlägen
Mangelsymptome:
Bor ist in der Pflanze wenig beweglich. Daher treten Mangelerscheinungen zuerst an den jungen
Blättern auf. Oftmals ist ein gestauchtes Wachstum zu beobachten. Bei Bormangel ist immer
eine Verbräunung festzustellen.
Rüben:
Die jüngsten Blätter sitzen sehr eng und sind oft chlorotisch. Die Interkostalfelder sind spröde
und brüchig. Bei jungen Blättern treten schorfähnliche Erhebungen am Stiel auf (Welketracht,
Trockenfäule).
Raps:
Chlorosen an jüngeren Blättern, Blattränder gerollt, Aufreißen der Blattstiele jüngerer Blätter. An
älteren Blättern sind oftmals rot-violette Verfärbungen der Blattränder erkennbar.
Mais:
Lückiger und unregelmäßiger Kornansatz, verkürztes Internodienwachstum, nekrotische Flecken
zwischen den Blattadern.

So wie eine optimale Bor Versorgung im Raps ist eine Schwefeldüngung für eine optimale Dünger Versorgung
sehr zu empfehlen.
Schwefel Bentonit Granulat kann hierbei helfen.

Schwefel Bentonit Granulat für eine ausgewogene Schwefel Düngung.

Schwefel Bentonit Granulat im Raps