Tag-Archive for ◊ Bienen ◊

Author:
• Freitag, Juli 02nd, 2010

Schwefel Bentonit Pastillen ca. 90% elementarer Schwefel+10% Bentonit

Schwefel Bentonit Granulat ca. 90% elementarer Schwefel+10% Bentonit





Elementarer Schwefel ist ein wichtiger Beitrag für den aktiven Umweltschutz. Nutzlose Sulfat Auswaschungen belasten nicht mehr die Umwelt.

Der gegebene Stickstoff wird in hohem Maße von den Pflanzenbeständen aufgenommen. Es kommt zu weniger Nitratauswaschungen.

Bedenken Sie in Ihrer Herbst Planung diese Dünger Form.

Wo kann ich preiswert diesen Dünger beziehen?
Das Agrar Handelsunternehmen Kulturen Agri Services in der schönen Hansestadt Stralsund bietet diesen Dünger in seinem reichhaltigen Pflanzen Schutz und Dünger Sortiment mit an. Zahlreiche Landwirtschaft und Agrar Unternehmungen nutzen diese Möglichkeit. Lassen Sie sich ein Angebot unterbreiten. Ihre Kulturen werden es Ihnen danken.
www.kas-stralsund.de
ein unverbindliches Preisangebot erhalten Sie unter:      teske@kas-stralsund.de
Online kaufen und Online bestellen sind heute schon nicht mehr aus der täglichen Arbeit weckzudenken. Der online Shop bietet viele Produkte die im Agrar Landwirtschaft und auch im privaten Haus Hof und Gartenbereich benötigt werden. Auch der Obstbau, Weinbau, Gartenbau sowie die Forstbetriebe nutzen diese Angebote.
Banvel M Roundup Glyphosat  Pflanzenschutz Dünger Schwefel Unkrautvernichter Fungizide Insektizide Rodentizide Molluskizide Akarizide und so weiter.
Online Shop online kaufen Shop allgemein.

Author:
• Montag, November 02nd, 2009

Die Imkerei ist eine zeitgemäße und wichtige Tätigkeit für den Erhalt unserer vielfältigen Kulturlandschaft.

Der Erhalt der Artenvielfalt ist eine gemeinsame Aufgabe von Imkerei und Landwirtschaft. sagte der Ministerialdirektor im baden-württembergischen Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum, Dr. Albrecht Rittmann, am Sonntag (25. Oktober), anlässlich der 39. Süddeutschen Berufs- und Erwerbsimkertage in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis). Imker und Bauern seien vor dem Hintergrund von Rationalisierungen und Betriebsvergrößerungen in der Landwirtschaft gleichermaßen aufgefordert, stets den konstruktiven Dialog anzustreben und gemeinsam tragfähige Lösungen im Sinne einer gewinnbringenden Zusammenarbeit zu suchen.

Obwohl die Landesanstalt für Bienenkunde im Rahmen eines breit angelegten Bienen-Monitorings im Rheintal 2009 keine akuten oder schleichenden Bienenschäden feststellen konnte, würde dieser Bereich weiter sorgfältig beobachtet. Die Schnittstelle zwischen Landwirtschaft und Imkerei sei wegen der vielfältigen Überlappungen und Verzahnungen grundsätzlich sehr sensibel. “Gerade das Bienensterben am Oberrhein im Jahr 2008 hat gezeigt, wie wichtig der Schulterschluss zwischen Landwirtschaft und Imkerei ist. Die vielfältige und wertvolle Kulturlandschaft Baden-Württembergs ist sowohl auf eine zeitgemäße und konkurrenzfähige Landwirtschaft als auch auf eine leistungsstarke Imkerei angewiesen”, so der Ministerialdirektor.

“Bemerkenswert ist, dass die Imkerei keine aussterbende und altertümliche Betätigung einzelner Spezialisten ist, sondern dass sie nach wie vor eine große Anziehung auf viele Menschen ausübt. Erfreulicherweise konnte das Land im Jahr 2009 über 300 Neu-Imker beim Kauf ihrer Ausrüstung finanziell und ideell unterstützen”, sagte Albrecht Rittmann. Es sei eine der wichtigsten und vornehmsten Aufgaben der Imkerverbände, in der Bevölkerung Interesse für die Bienenhaltung zu wecken und in die Nachwuchsarbeit zu investieren.

Author:
• Dienstag, Oktober 06th, 2009

Bienensterben RapsIn den späten siebziger Anfang der Achtzieger  Jahre war  das Schwefeldioxid ( saurer Regen )die Ursache des Waldsterbens. Der Schwefeleintrag durch die Luft hat sich inzwischen sehr stark reduziert.

Durch  gezielte Umweltschutzmaßnahmen so zum Beispiel Filteranlagen in Kraftwerken, Kraftstoff Entschwefelung Anlagen und  vieles andere mehr, hat sich der Schwefelausstoß um ein vielfaches verringert.

Ist also der Umweltschutz die gezielte Reduzierung des Schwefeleintrags durch die Luft, eine mögliche Ursache des Bienensterbens? Finden Bienen in den Rapsblüten nicht genug Nahrung?

Mittlerweile gelangt heute meistens weniger als zehn Kilogramm Schwefel aus der Luft in den Boden. War früher der Schwefelmangel gar kein Tema so ist er heut die häufigste Ernährungsstörung von Kulturpflanzen. Besonders Pflanzen mit einem sehr hohen Schwefelbedarf, wie der Raps nun mal ist zeigen charakteristische Mangelsymtome.

Dies sind zum Beispiel, kleine weiße längliche Blütenblätter sogenannte Weisblüher  oder Aufhellungen an den jüngsten Blättern.

Wissenschaftler erkannten an Rapsfeldern die an typischen Schwefelmangel litten das diese kaum noch nach Nektar rochen. Desweiteren gab es an diesen Feldern kaum noch Insektenflug.

Wie wichtig ist heute mehr den je eine ordentliche Schwefelversorgung  nicht nur für unsere Kulturpflanzen und einen möglichst hohen Ertrag nein auch für unsere Bienen. Diese leisten durch Ihre Arbeit einen ganz wichtigen Beitrag für die ordentliche Befruchtung der Blüten. Aber ohne entsprechenden Anreiz durch gesunde prächtig gelb gefärbte Rapsblüten klappt es nicht auf Dauer.